Literarische Städtereise: Lissabon

In die Ferne blättern und gewinnen

Literarische Städtereise Lissabon

Sommerzeit! Reisezeit! Sie wollen fremde Städte erkunden und suchen noch nach dem passenden Schmökerstoff?

Auf unserer literarischen Städtereise machen wir bis zum 2. August 2013, immer dienstags und freitags, in sechs Städten Station. Zu jeder Stadt stellen wir die schönsten Lektüren vor und verlosen ein Buch aus unseren Lesetipps. Alle, die mitgemacht haben, nehmen außerdem automatisch an der Verlosung am Ende unserer Reise teil: Es winkt ein Reisegutschein von 99Urlaubsideen im Wert von
189 Euro!

Unser erster Städtetrip führt uns ins malerische Lissabon. Der Name der Stadt geht zurück auf »Alis Ubo« – »Liebliche Bucht«. Ihr pittoreskes Flair verbreitet die alte Hafenstadt auch in unseren Lesetipps: Begleiten Sie in Hervé Le Telliers Neun Tage in Lissabon‹ zwei Freunde auf einer romantischen Odyssee durch Lissabon oder lassen Sie sich von Antonio Tabucchis Liebeserklärungen an die Stadt, ›Lissabonner Requiem‹ und ›Erklärt Pereira‹, mitreißen. Oder wollen Sie im Urlaub Ihre Portugiesisch-Kenntnisse verbessern? Dann legen wir Ihnen unsere zweisprachigen Bände sehr ans Herz.

Gewinnspiel:

Verraten Sie uns bis einschließlich Donnerstag, 18. Juli 2013, über die Kommentarfunktion, welchen unserer Lesetipps aus der Liste unten Sie gerne in Ihren Koffer packen würden und warum, und gewinnen Sie mit etwas Glück das passende Buch für Ihre Städtereise und einen Reisegutschein von 99Urlaubsideen.

Viel Glück!

Am Freitag geht’s weiter nach … Venedig!

99 Urlaubsideen

 

Unsere Lesetipps für Lissabon:

[dtv_titelliste titel=“24968,12614,12424,25276″ sortierung=“manuell“]

[dtv_titelliste titel=“09343,09362,09412″ sortierung=“manuell“]

 

55 Kommentare zu “Literarische Städtereise: Lissabon

  • 18. Juli 2013 um 12:14
    Permalink

    Antonio Tabucchi „Erklärt Pereira“ – das würde ich gerne lesen. Ich war zwar schon in Portugal, aber noch nicht in Lissabon. Dort möchte ich kommendes Jahr im Frühling hin – und hierfür wäre das Buch die perfekte Einstimmung.

    Antwort
  • 18. Juli 2013 um 06:35
    Permalink

    Ich würde Neun Tage in Lissabon einpacken. Genau solche Bücher lese ich total gern – das macht den Urlaub noch schöner.

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 18:12
    Permalink

    Ich möchte „Neun Tage in Lissabon“ in meinen Koffer packen. Die Beschreibung auf dem Klappentext hat mich neugierig gemacht.

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 17:09
    Permalink

    In meinen Reisekoffer kämen Neun Tage in Lissabon. Eine spannende Lektüre mit Herz und Schmerz. Genau wie ich es liebe.

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 16:05
    Permalink

    Ich möchte die Hauptstadt kennenlernen, nämlich durch das
    * Lissabonner Requiem
    Die Leidenschaft zu einer Stadt in einem Requiem zusammengefaßt? Bereits die Wahl des Titels verrät sehr viel. Warum eine Totenmesse für eine Stadt, die man hochleben lassen möchte, warum die Trauer, wenn es um Neugierde geht? Oder ist es am Ende gar die Wehmut, die einen erfassen soll, wenn man durch die einsamen Gassen schlendert, ist es der zum Weltkulturerbe erhobene Fado, jene für Portugal so einzigartige, so prägende Musikrichtung, die auch hier zwischen den Seiten hervorweht, wie der kühlende Wind in besagten Gassen? Der einen umstreicht, das Gemüt kühlt, bevor man wieder entlassen wird auf die Plätze, an denen die Sonne ihr Werk vollbringt …

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 15:13
    Permalink

    Ich würde auch Hervé Le Tellier – Neun Tage in Lissabon einpacken. Das hört sich gut an.

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 14:34
    Permalink

    Da nehme ich gern das Buch zur Hand: Hervé Le Telliers “ Neun Tage in Lissabon “
    da ich wissen möchte, wie es weiter geht.
    War noch nicht in Lissabon und somit ist dies ja gleichzeitig eine Anregung für eine Reise
    im Herbst. Danke!

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 14:28
    Permalink

    Neun Tage in Lissabon wäre mein Favorit

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 13:25
    Permalink

    Neun Tage in Lissabon ist es, ich mag Liebe, Eifersucht, Drama – solange es im Roman passiert ;-)

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 12:05
    Permalink

    Erklärt Pereira – weil da mich die Details zum Buch am meisten ansprechen

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 11:56
    Permalink

    Ich würde am liebsten „Erklärt Pereira“ von Antonio Tabucchi in meinen Koffer packen. Das Buch richtet sich gegen den Faschismus zur Zeit des portugisischen Salazar-Regimes in den 30er Jahren des letzten Jahhunderts und ist als wichtiges Zeitdokument auch für die kommenden Generationen wichtig. Nicht umsonst wurde es mit Marcello Mastroianni in der Hauptrolle verfilmt. Dazu ist der Roman auch noch glänzend geschrieben – ein wunderbares Stück Weltliteratur!

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 10:50
    Permalink

    „Neun Tage in Lissabon“ finde ich am interessantesten.

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 10:32
    Permalink

    Neun Tage in Lissabon – Romane rund um Liebe und Eifersucht sind einfach meins :)

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 10:31
    Permalink

    Ich würde gerne dieses Buch in meinen Koffer packen, Hervé Le Telliers ..Neun Tage in Lissabon …. , da ich wissen möchte, wie es weiter geht. Ich liebe Lissabon ;-)

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 05:48
    Permalink

    Mir gefällt ‚Neun Tage in Lissabon‘, weil ich näheres über die Stadt erfahren möchte

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 05:47
    Permalink

    Ich finde auch ‚Neun Tage in Lissabon‘ am besten. Der Titel macht mich neugierig

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 05:46
    Permalink

    ‚Neun Tage in Lissabon‘ finde ich sehr gut, die Stadt wollte ich schon immer mal näher kennen lernen

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 05:45
    Permalink

    „Erklärt Pedeira“ finde ich ich faszinierend, gerade weil ich nichts über sie weiß

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 05:44
    Permalink

    Neun Tage in Lissabon finde ich auch sehr gut. Die Stadt ist faszinierend, aber nicht so bekannt, wie manch andere Metropole

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 04:45
    Permalink

    In meinen Rucksack käme Contos Portugueses, damit ich mein Portugiesisch auffrischen und erweitern kann.

    Antwort
  • 17. Juli 2013 um 03:07
    Permalink

    In meinen Koffer packe ich „Poemas Portugueses. Portugiesische Gedichte “ von Maria De Fatima Mesquita-Sternal / Michael Sternal.
    Ich bin ein Freund von Gedichten, in ihnen erfährt man viel über die Gefühle, Gedanken zu einem bestimmten Thema. Bei dem von mir ausgewählten Buch erhoffe ich mir mehr Einsichten über Portugal zu bekommen. Der Ansatz, den originalen Texten eine sehr wortgetreue, ungereimte, nur metrisch gering gestaltete Übersetzung gegenüber zu stellen, macht mich noch neugieriger auf das Werk.
    Da ich Portugiesisch lerne, ist die zweisprachige Buchausgabe noch ein Punkt, der mich für die Auswahl von „Poemas Portugueses. Portugiesische Gedichte“ bewegt hat.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 22:35
    Permalink

    „Neun Tage in Lissabon“ klingt sehr spannend!

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 21:53
    Permalink

    Mein Buch in meinem Koffer wäre „Neun Tage in Lissabon“, da diese Stadt sehr interessante Geschichten zu erzählen hat und wunderbar sein soll.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 21:49
    Permalink

    Ich würde gern „Neun Tage in Lissabon“ mitnehmen, da diese Stadt sehr interessante Geschichten zu erzählen hat und wunderbar sein soll.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 20:53
    Permalink

    „Neun Tage in Lissabon“ würde ich sehr gerne in meinen Koffer packen, weil ich sehr interessiert an der Geschichte bin. Klingt nach spannenden und unterhaltsamen Lesestunden.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 20:14
    Permalink

    Erklärt Pereira würde ich gern in meinen Koffer packen.
    Dieser antifaschistische Roman reizt mich sehr, um mehr über das 1938 zur Zeit der Salazar-Diktatur in Portugal zu erfahren.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 20:12
    Permalink

    Ich nehme die „Contos Portugueses Modernos“, Kurzgeschichten kann man gar nicht genug lesen und ich habe das Gefühl, das Genre stirbt derzeit gerade aus.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 19:55
    Permalink

    Neun Tage in Lissabon würde ich gerne einpacken, da es sich interessant anhört

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 18:58
    Permalink

    ‚Neun Tage Lissabon‘ finde ich klasse, weil ich dort viel Neues entdecken kann

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 18:43
    Permalink

    Neun Tage Lissabon würde ich mitnehmen, weil ich diese Stadt noch nie besucht habe und sehr neugierig auf sie bin

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 18:29
    Permalink

    Die ideale Reiselektüre in diesem Fall wäre für mich „Neun Tage Lissabon“. Spannende Bücher versüßen immer eine Reise.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 17:58
    Permalink

    Ich würde sehr gerne „Neun Tage in Lissabon“ von Hervé Le Tellier mitnehmen, weil zur Urlaubslektüre einfach eine schöne Liebesgeschichte gehört! :-)

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 17:16
    Permalink

    „Neun Tage in Lissabon“ Hervé Le Tellier packe ich ein.

    Will doch wissen, wie es mit dem Prozeß des Serienmörders aus geht.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 15:46
    Permalink

    Ich würde „Erklärt Pedeira“ mitnehmen, da ich auch noch Erklärungen für diese tolle Stadt suche.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 15:13
    Permalink

    Ich habe bereits „Erklärt Pedeira“ von Antonio Tabucchi gelesen und geliebt. Darum würde ich „Lissabonner Requiem“ sehr gern lesen. Ich brauche dringend Urlaubslektüre.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 14:01
    Permalink

    Hervé Le Tellier – Neun Tage in Lissabon ist mein „Mitnehm“-Favorit :) Klingt spannend und sehr interessant – sicher der ideale Lissabon Tipp

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 13:31
    Permalink

    Hallo dtv,

    in meinen Rucksack würde ich sehr gerne das Buch von Hervé Le Telliers ..Neun Tage in Lissabon …. mitnehmen. Diese Spannung und der ungeheure Nervenkitzel gehört zu meinen Lieblingslektüren im Portugalurlaub. Außerdem wüßte auch ich gerne, wie es weitergeht…… LG Tommi

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 12:54
    Permalink

    Neun Tage in Lissabon – das klingt spannend und interessant – die ideale Lektüre für den Urlaub.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 12:36
    Permalink

    Neun Tage in Lissabon von Hervé Le Tellier interessiert mich am meisten. Ich mag solche Geschichten sehr gerne und bin überzeugt, dass ich dabei auch Lissabon etwas besser kennenlernen werde.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 12:25
    Permalink

    Neun Tage in Lissabon von Hervé Le Tellier klingt nach der perfekten Geschichte für mich und meinen Balkon! Und wenn ich Glück habe, nehme ich den Roman nach Lissabon mit und laufe die Ecken ab, die der Roman beschreibt. Storytelling und Real Life kombiniert! :-)

    Danke für die kreative Idee aus Buch + Reise!

    Würde mich sehr freuen – Europa hat so viele schöne Ecken und Autoren zu bieten…

    VG, Maike

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 12:24
    Permalink

    Ich würde gerne „Neun Tage in Lissabon“ von Hervé Le Tellier mitnehmen. Es klingt sehr spannend und ich würde gerne wissen, wie es weitergeht.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 12:22
    Permalink

    Ich packe „Neun Tage in Lissabon“ in meinen Koffer, da der Klappentext mich neugierig gemacht hat.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 12:08
    Permalink

    Neun Tage in Lissabon würde ich einpacken. Das wunderbare Lissabon, Liebe, Eifersucht, Spannung …. alles im Buch drin. Bin sehr neugierig und würde es liebend gerne lesen.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 12:04
    Permalink

    Contos Portugueses sollte interessant sein und perfekt für die Ferien.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 11:57
    Permalink

    Ich würde als Urlaubslektüre gern „Neun Tage in Lissabon“ von Hervé Le Tellier mitnehmen, da der Autor selbst Franzose ist und sich gut auszukennen scheint. Außerdem geht es um einen Serienmörder, was ich persönlich sehr spannend finde. zumdem finde ich auch das Cover sehr ansprechend :)

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 11:53
    Permalink

    Einen schoenen Nachmittag, am liebsten wuerde ich das Buch von Antonio Tabucchi „Erklaert Pereira“ lesen. Es waere mein erster portugiesischer Roman und dazu passt dieses Buch einfach perfekt. Lg aus Tschechien

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 11:50
    Permalink

    Ich würde „Neun Tage in Lissabon“ mitnehmen, da es sehr spannend und interessant klingt.

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 11:50
    Permalink

    In meinem Rucksack für meine Reise nach Lissabon steckt bereits „Neun Tage in Lissabon“. Mal sehen, wie sehr sich meine Reiseerfahrungen mit denen der Buchhelden ähneln werden. Bin gespannt!

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 11:45
    Permalink

    Ich würde gerne das Buch von Hervé Le Telliers ..Neun Tage in Lissabon …. mitnehmen. Ich liebe diese Art von Büchern. Spannung und Nervenkitzel gehört zu meinen Lieblingslektüren :-) Außerdem wüßte ich gerne, wie es weitergeht……
    LG Heidi

    Antwort
  • 16. Juli 2013 um 11:36
    Permalink

    Hallo,
    da möchte ich gern das Buch von Antonio Tabucchi „Erklärt Pereira“ lesen.
    Dieses literarische Werk finde ich BESONDERS für Lissabon.
    Es macht mich neugierig.
    Danke für dieses Sommergewinnspiel.
    LG, Heike

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.